b_250_200_16777215_00_images_integration_Gruppenfoto-SPV.jpeg

Drei Vereine aus dem Ennepe-Ruhr Kreis durften sich vergangene Woche über die Auszeichnung zum anerkannten Stützpunktverein für Integration durch Sport freuen. DJK Blau-Weiß Annen e.V., FSV Witten 07/32 e.V. und SG Welper 1893 e.V. nehmen am gleichnamigen Bundesprogramm des DOSB teil und dürfen sich nun über eine Anschubfinanzierung freuen, bei der bis zu fünf Jahre jeweils bis zu 5.000,00 € beantragt werden können.

Alle drei Vereine zeichneten sich bereits in den vergangenen Jahren, neben vielen weiteren Vereinen, durch besonders gute Projekte und Ideen aus. Mithilfe der Förderung sollen weitere niederschwellige, zielgruppen- und bedarfsorientierte Projekte und Maßnahmen realisiert werden, um das enorme Integrationspotenzial des Sports auszuschöpfen und eine Vielzahl von Migrantinnen und Migranten im EN-Kreis zu erreichen.

Neben der finanziellen Unterstützung bietet der KSB-EN auch fachliche Beratung, Qualifizierungen und Unterstützung bei der Durchführung von Maßnahmen sowie Öffentlichkeitsarbeit an. Wunsch ist es, dass die Stützpunktvereine und ihre Projekte im Sinne von Leuchttürmen eine besondere Strahlkraft entwickeln und für viele Vereine mit guten Beispielen der Integrationsarbeit vorangehen.

Für die kommenden Jahre möchte der KSB-EN weitere Vereine gewinnen, die das Thema Integration durch Sport als Querschnittsaufgabe verankern und nach außen tragen. Interessierte können sich diesbezüglich an unsere Fachkraft für Integration durch Sport, Jonas Maier, wenden:

Tel.: 02302/914505, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns über das Engagement und gratulieren an dieser Stelle den ausgezeichneten Vereinen nochmals.

Foto von links nach rechts: Britta Matthes, Jörg Hillebrand, Michael Boehnke, Jonas Maier, Florian Kämpf, Susanne Fuchs, Georg Fehrentz, Beate Vohwinkel