Zur Unterstützung ihrer Vereinsarbeit besteht für die Sportvereine des EN-Kreises die Möglichkeit auf verschiedenen Ebenen Zuschüsse zu erhalten.

Zum einen bietet der Landessportbund (www.wir-im-sport.de) neben der aus Landesmitteln nach wie vor bezuschussten "Förderung der Übungsarbeit“ Unterstützungsleistungen - vielfach geknüpft an Initiativen und Vereinsprojekte in unterschiedlichen Handlungsfeldern - an.

Das bis vor wenigen Jahren noch bestehende Förderprogramm des LSB für den Neubau als auch die Modernisierung vereinseigener Sportanlagen wurde ersetzt durch die Möglichkeit über die NRW-Förderbank im investiven Bereich zinsgünstige Darlehen zu erhalten. Detaillierte Informationen sind unter www.nrw-bank.de (Kommunal- und Infrastrukturportal) abzurufen.

Aber auch der Ennepe-Ruhr-Kreis (www.enkreis.de) unterstützt im Rahmen seiner Sportförderungsrichtlinien (pdf-Datei) EN-Sportvereine. Neben Seniorensportförderung, den Zuschüssen für die Rettungsdienste (DLRG) zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben auf den Kreisgewässern, können Vereine auch Investitionszuschüsse sowohl bei Bau- oder Sanierungsmassnahmen vereinseigener Sportanlagen als auch bei der Anschaffung langlebiger Sportgeräte beantragen.

Darüber hinaus unterstützt der Kreis im Rahmen seiner Richtlinien zur Jugendleistungssportförderung (Richtlinien, Antragsformulare als pdf-Datei und Verwendungsnachweise als doc-Datei) herausragende Leistungen im Nachwuchssport.

Ergänzend zur Kreisförderung bietet auch der KreisSportBund EN Investitionshilfen im Rahmen seines "Zuschussprogramm für die Anschaffung von Sportgeräten“ (Richtlinien und Antragsformulare als doc-Dateien) als begleitende Hilfestellung. Wenn auch nicht unmittelbar mit finanziellen Zuwendungen verbunden, weisen wir auf die KSB internen Ehrungsrichtlinien (doc-Datei) für außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement als auch der Förderung herausragender Einzelleistungen im Jugendsport (doc-Datei) hin.

Zudem ergänzen die neun Städte des Kreises mit eigenen - auf die jeweilige kommunale Situation bezogenen - Sportförderungsrichtlinien der Städte die Förderung der Vereinsarbeit. Informationen hierüber sind direkt bei den Sportämtern oder den StadtSportVerbänden  (Ansprechpartner/innen unter: Kontakt) zu erhalten.

Zusätzlich besteht über die KSB EN-Geschäftsstelle jederzeit umfassende Beratungs- und Informationsmöglichkeit sowie Hilfestellung bei Antragsstellung und -bearbeitung!